Präsentiert von Intro, piranha, ByteFM, tape.tv, laut.de, motor.de, FastForward Magazine, egoFM

Support: Peluché

 

Darwin Deez ist zurück. Der New Yorker mit den Zottelhaaren, der verrückten Biografie und dem verrückten Bandkonzept hat sein drittes Album eingespielt: Im September erscheint „Double Down“, vor ein paar Tagen hat er die erste Single „Kill Your Attitude“ vorgestellt. Sofort ist wieder alles da, was Deez so außergewöhnlich macht. Die anscheinend immer noch viersaitige Gitarre, die sich in den Song bohrt, die klare Stimme, die sich in die Höhe schraubt, der holpernd-rollende Rhythmus, der Hintergrundgesang, der dazwischenruft, die originellen Ideen, das alte Feuer, der Spaß und der gewitzte Humor, die Freude am Tun und die offene Haltung gegenüber allem und jedem. Der Band rund um den namengebenden Darwin Deez wird ja oft vorgeworfen, sie seien Hipster und die Lieblinge aller Vollbartträger. Aber das ist ein großes Missverständnis: Wer hip ist, trägt schon lange keinen Bart mehr – schon gar nicht in NYC –, und von der eher griesgrämigen Haltung der trendsettenden Langweiler ist Deez so meilenweit entfernt, dass er einen Radar-Detektor (einer seiner frühen Hits übrigens) benötigen würde, um seinen unfrohen Widerpart entdecken zu können. Einfacher gesagt: Darwin Deez und seine Band machen fröhliche Musik, sind uncool, bewegen sich auf der Bühne seltsam, sind das Gegenteil von perfekter Choreografie, machen was ihnen einfällt, sprühen vor Kreativität, wechseln ihre Instrumente und spielen sie, egal ob sie sie hundertprozentig beherrschen oder nicht – was inzwischen aber ziemlich gut der Fall ist. Nach Hunderten von umjubelten Auftritten sind die Musiker ziemlich sattelfest und grandios eingespielt. Aber wie gesagt, das schützt nicht vor jeglicher Überraschung während des Sets: Wenn man schon so aussieht wie Santana spielt man auch mal eben so, und wenn man Haar hat wie Hendrix, bringt man die Gitarre hinter dem Kopf zum Jaulen – um sich dann sofort etwas ganz anderes einfallen zu lassen. Im November feiern Darwin Deez und seine Band endlich wieder ihre Partys in unseren Hallen, mit neuen Songs und alter Freude.

 

Künstler

Veranstaltungsdatum

November 2, 2015

Einlass

19:30 PM

Veranstaltungsort

Technikum