Support: Craig Gallagher
Gavin James wird vielen vom vergangenen Jahr her bekannt sein. Da hat der junge Ire aus Dublin keinen geringeren als James Blunt auf seiner Tour begleitet und im Vorprogramm mehr als überzeugt. Und wer ihn da nicht gesehen hat, erinnert sich vielleicht an seinen unglaublich eindrücklichen und intimen Auftritt beim diesjährigen Reeperbahn Festival. 2012 hat James gleich für seine erste Veröffentlichung „Say Hello“ in seiner Heimat den Song of the Year-Award beim Meteor Choice Music Prize eingeheimst und ist seither nur noch besser geworden. Die eindringliche Stimme, das Gespür für zeitlose Melodien und vor allem seine Live-Erfahrung, die er trotz seiner jungen Jahre schon auf dem Buckel hat, machen ihn zu einem außergewöhnlichen Musiker. Inzwischen hat er die Großstadt eingetauscht und lebt auf einem Bauernhof bei Wales. Aber eigentlich geht er lieber mit seiner Gitarre auf Tour oder auf Wanderschaft um neue Eindrücke, neues Leben, neue Songs kennenzulernen. Demnächst erscheint sein Studiodebüt „Bitter Pill“, nachdem – ungewöhnlich genug – zunächst sein Live-Album „Live at Whelans“ auf den Markt kam (das bei uns allerdings nur als Import erhältlich ist). Aber das ergibt in diesem Fall durchaus Sinn. Nur die Songs, die Gitarre, die Falsettstimme, die konzentrierte Atmosphäre in einem Club voller Zuhörer, die gebannt dabei sind, wie Gavin James seine Lieder vorträgt – das ist die wohl beste Art, sich der Musik dieses Sängers zu nähern. Außer natürlich, ihn live zu sehen, am besten im kommenden April.

Künstler

Veranstaltungsdatum

April 5, 2016

Einlass

19:30 PM

Veranstaltungsort

Kranhalle (Feierwerk)