Präsentiert von Ox-Fanzine & livegigs.de, FUZE, Getaddicted.org, Stageload.de

 

Support: PUP, Luca Brasi 

 

MOOSE BLOOD kommen aus Canterbury. Gegründet wurde das Quartett 2012 von den guten Freunden Eddy Brewerton, Mark Osborne, Glenn Harvey und Kyle Todd. Anfangs schwebte den vieren guter, klarer Emo vor. The Get Up Kids oder Brand New standen als Vorbilder Paten, als die Briten sich an die Produktion des Debütalbums „I’ll Keep You In Mind, From Time To Time“ machten, das vor zwei Jahren erschien und ausschließlich euphorische Kritiken erhielt. Lange Zeit waren sie als Support für verschiedene Bands unterwegs und füllten auch als Headliner immer größere Hallen, qualifizierten sich für die Warped Tour, rissen Reading und Leeds in Stücke und arbeiteten zeitgleich an der zweiten Platte. Jetzt ist es soweit: Mit „Honey“ kursiert die Vorabsingle zum kommenden Album. Und das markiert einen gewaltigen Fortschritt. Man merkt MOOSE BLOOD an, dass die vier viel präziser zusammen arbeiten, dass das Songwriting stringenter geworden, der Sound eigenständiger und die Lyrics deutlich persönlicher und intimer geworden sind. Die Entwicklung der vergangenen Jahre ist nicht spurlos an MOOSE BLOOD vorübergegangen. Es hat Kraft gekostet und Energie gegeben, es war anstrengend und schön, und all das bündelt sich im neuen Werk, das aus gutem Grund noch keinen Titel trägt. „Wir haben hart daran gearbeitet und sind sehr stolz darauf“, sagt Brewerton, „da werden wir ihm doch nicht den erstbesten Scheißnamen geben.“ Kompromisslos und persönlich, das sind die Stichwörter, die einem da in den Sinn kommen, und genau das macht MOOSE BLOOD aus. In UK spielt die Band im April eine restlos ausverkaufte Tour, hierzulande sind die Jungs fast noch ein Geheimtipp, was sich wohl spätestens im September ändern wird, wenn sie zu uns auf Tour kommen, um ihr Album vorzustellen.

Künstler

Veranstaltungsdatum

September 16, 2016

Einlass

20:30 PM

Veranstaltungsort

Strom