Präsentiert von kulturIMBLOG.

Support: Coby Grant

 

Die Pierce Brothers sind nicht nur Brüder, sondern tatsächlich Zwillinge. Jack und Pat kommen direkt von den Straßen Melbournes, wo sie jahrelang als Musiker ihr Geld verdient haben. Echte Straßenmusiker und Multiinstrumentalisten, die sich mit Gitarren, Didgeridoo, Mundharmonika, Percussion – allem eben, was man durch die Gegend tragen kann – und ausgefuchstem Harmoniegesang ihren Weg gemacht haben hinaus in die Welt. Auf die großen Bühnen, zu den Festivals, auf ausverkaufte Tourneen durch Neuseeland, den Niederlanden, Kanada, England. Nebenbei verkauften sie aus ihren zahlreichen Gitarrenkoffern heraus und völlig independent um die 40.000 EPs. Inzwischen haben sie ihren ersten Plattenvertrag unterschrieben und einen Produzenten, Jan Skubiszewski (Dan Sultan, The Cat Empire, Daniel Merriweather), mit dem sie zusammenarbeiten. Anders gesagt: Pierce Brothers gehen ab wie eine Rakete. Dabei haben sie sich auf dem Weg eigentlich gar nicht groß verändert. Egal ob vor zehn Menschen an einer Straßenecke in Melbourne oder vor 10.000 auf einem der großen europäischen Festivals: Die Brüder kommen auf die Bühne, greifen in die Saiten, schlagen die Trommeln, fangen an zu singen und die Party startet ohne Anlauf. Pierce Brothers gehen sofort in die Blutbahn, ins Hirn und in die Beine. Musik, aufs Grundsätzliche reduziert, auf Melodie, Harmonie, Rhythmus. Musik, die jeden mitnimmt und begeistert. Das kann man im Juni selbst erleben, wenn die Zwillinge auf Tour kommen.

Künstler

Veranstaltungsdatum

Juni 6, 2017

Einlass

19:30 PM

Veranstaltungsort

Kranhalle