Präsentiert von intro, kulturnews, taz., ByteFM, Bedroomdisco, WhiteTapes, Nicorola, KulturIMBLOG

Support: I Have A Tribe

The Slow Show im November mit neuem Album auf Tour

The Slow Show kennt man, waren sie doch eine der beeindruckendsten Livebands des vergangenen Konzertjahres und in einigen Städten und auf zahlreichen Festivals der Republik unterwegs. Nun kündigen die Briten den Nachfolger ihres Debüts „White Water“ an. Erscheinen wird die Platte am 30. September und man kann davon ausgehen, dass die Band aus Manchester sich ein weiteres Mal selbst übertrifft. Die konzentrierte Ruhe, mit der das Quintett schon beim Erstling zu Werke ging und die sowohl minimalistischen als auch epischen Songs lassen das Publikum bedächtig staunen und schweigen. Noch immer lautet das Bandmotto: „Für uns ist es ein Erfolg, wenn uns die Leute wirklich zuhören.“ Der Bariton von Sänger Rob Goodwin verschmilzt mit der Band, mit den Streicher- und Bläserarrangements und alles wird in den sich steigernden Stücken zu einer dynamischen Einheit. Das klingt dann weniger nach Englands Nordwesten, als sehr nach der weiten Prärie Nordamerikas und den Vorbildern aus dem Americana. Aber nicht nur auf Platte sind The Slow Show immer etwas Besonderes, auch live ist der Bandname Programm: Die Ruhe und Gelassenheit der Jungs überträgt sich auf das Publikum, das von der musikalischen Dichte, den vielfältigen Arrangements, dem durchdachten, geschmackvollen Sound und den eindringlichen Texten in den Bann gezogen wird. Konzerte von The Slow Show sind nun wirklich keine überschäumende Tanzveranstaltung, keine rauschende Party, und doch sind die Auftritte keine Sekunde langweilig. Das Schweizer Magazin Bäckstage urteilte wie folgt: „Live sind sie unschlagbar. Gewaltig, episch und zutiefst berührend. Ihre Musik geht ohne Umweg direkt ins Herz. Selten hat sich Melancholie und Schmerz so gut und zugleich irgendwie positiv angehört.“

Im November kommen The Slow Show wieder auf Tour – diesmal mit neuen Songs im Gepäck.

Künstler

Veranstaltungsdatum

November 19, 2016

Einlass

18:00 PM

Veranstaltungsort

Ampere