Präsentiert von Intro, Tape.tv, ByteFM, MusikBlog.de, FastForward Magazine, PULS

 

Support: Kid Wave

 

The Vaccines schienen eine der englischen Bands zu sein, die raketenhaft aufsteigen, ihr Pulver in einem Feuerwerk verglühen lassen und dann ausgebrannt zur Erde zurücksinken. Na ja, das ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Aber wer als junge Rockband und gefeierter Newcomer drei Jahre lang nicht so wirklich was von sich hören lässt, den vergisst die britische Musikpresse bekanntlich sofort wieder. Aber das war dem Quartett aus London reichlich egal. Nachdem sie mit ihren ersten Stücken wie „Wreckin’ Bar (Ra Ra Ra)“ oder „If You Wanna“ die Aufmerksamkeit erregen konnten, ihr Debütalbum „What Did You Expect from the Vaccines?“ ein riesiger Erfolg und die zweite Platte „Come Of Age“ in Großbritannien auf die eins gegangen war, nachdem sie ausverkaufte Touren und der NMEAward verbucht konnten, nahmen sich The Vaccines erst einmal Zeit. Was wollen wir eigentlich, wo wollen wir hin? Und vor allem: Wie wollen wir klingen? Mehr Zeit für die Komposition, mehr Zeit für die Produktion. Mehr Zeit für die Songs. Auf der neuen Platte „English Graffiti“ kann man nachhören, was daraus geworden ist: der alte Rock’n’Roll ist noch da, aber er wurde neu verpackt, ist vielfältiger, klangvoller. The Vaccines haben heftig Mut gefasst, scheuen weder Kitsch noch Kunst, weder The Jam noch The Beach Boys, haben ihren Sound beibehalten und doch neu entdeckt. „Wir haben dieses Album nur für uns gemacht“, macht Frontman Justin Young eine klare Ansage, „wenn es darüber hinaus noch jemand mag, umso besser.“ Und live, das zeigen die Aufnahmen von den SommerFestivals, fügen sich die neuen Songs nahtlos ins Repertoire ein: Da geht es nicht länger nur um Style und Referenz, sondern um das was die Vaccines immer ausgemacht hat: eine überragende Bühnenpräsenz. Rock’n’Roll eben.

Künstler

Veranstaltungsdatum

Oktober 12, 2015

Einlass

19:30 PM

Veranstaltungsort

Backstage Halle